Suche

EVS Blog

Erlebnisse der Freiwilligen Anna in der Slowakei

SEMfest 2018 – The ONE

„Guck mal! Das SEMfest ist samt Vorbereitungen 10 Tage lang!“ Ich deute auf den Terminkalender von SEM (unsere Organisation). Leonie schüttelt den Kopf. „Slowakische Mentalität“ schmunzelt sie. „In DEutschland hätte man sich zwei Tage vorher zum Aufbau getroffen, aber keine ganze Woche vorher!“

Weiterlesen „SEMfest 2018 – The ONE“

Advertisements

EVS Projekt: be creative

Jeder Freiwilligendienstler soll in der zweiten Hälfte seines EVS ein eigenes Projekt gestalten. Im besten Fall besteht dieses Projekt auch in den folgenden Jahren weiter. Die Royal Rangers in Záriecie zum Beispiel, wurden von Sarah und Seppi vor 5 Jahren gegründet. Weiterlesen „EVS Projekt: be creative“

Konfirmacia und die Slowakische Mentalität

Die Evangelische Kirche in der Slowakei unterscheidet sich in einigen Punkten schon sehr von der Deutschen. So wirkt ein normaler slowakischer Gottesdienst für einen deutschen Kirchengänger wie ein katholischer Gottesdienst ohne Weihrauch und eine Konfirmation wie eine Hochzeit, aber … warte, was?! Weiterlesen „Konfirmacia und die Slowakische Mentalität“

Mid-Term (2.-4. Mai)

Es war der erste Tag, an dem es 30°C warm werden sollte. Bei solchen Temperaturen gehen normale Leute eigentlich schwimmen, gönnen sich ein Eis oder flüchten vor der Hitze in den Schatten. Aber Leonie, Filip und ich hatten ganz andere Pläne. Anstatt Eis zu essen, fuhren wir nach Banska Bystrica, wo endlich unser Mid-Term stattfand. Weiterlesen „Mid-Term (2.-4. Mai)“

„Und Action!!!“

Wer hätte gedacht, dass Leonie und ich in diesem Jahr neben Lehrerin und Jugendleiter auch noch Schauspieler und Filmemacher werden? Weiterlesen „„Und Action!!!““

Slovenská Velká Noc

Velká noc (zu Deutsch „große Nacht“) ist die slowakische Bezeichnung für Ostern. Und wie das immer mit internationalen Feiertagen ist – anderes Land, andere Traditionen – gibt es doch ein paar Unterschiede zu Deutschland.

Weiterlesen „Slovenská Velká Noc“

„Macht das alles überhaupt einen Sinn?“

So lautete das Thema der Jugendleiterfortbildung, wo wir im März waren. Genau wie beim letzten mal fand sie wieder in Velky Slavkov statt, was allmählich zu einem zweiten Zuhause in der Slowakei wird. Vor Ort trafen wir natürlich ein paar bekannte Gesichter, wie Jenny, Janka, Janka und Monika, die wir tatsächlich schon seit ein paar Monaten nicht mehr gesehen hatten. Weiterlesen „„Macht das alles überhaupt einen Sinn?““

WhatEVS

In den letzten sechs Monaten, in denen ich hier in der Slowakei bin, sind mir viele verschiedene Leute begegnet, dabei vor allem andere Freiwillige, die auch ein Jahr oder ein paar Monate in der hier verbringen. In Bratislava haben ein paar Freiwillige nun ein Projekt gesartet, was sich WhatEVS nennt. Weiterlesen „WhatEVS“

„Einmal Sachertorte mit Schlagoberst bitte“

Wien – die Stadt der Schlösser, der Musik und der Museen. Als Hauptstadt von Österreich ist sie ein historisches und kulturelles Zentrum der Europäischen Geschichte, auch wenn sie etwas östlich gelegen ist. Und damit ist sie gerade mal eine Stunde von Bratislava entfernt, was sich als vorteilhaft erweist, wenn man gerade in der Slowakei zugegen ist. Also sind Leonie und ich zusammen mit zwei Freunden, die auch aus Deutschland kommen und hier gerade einen Freiwilligendienst machen, für drei Tage dorthin gefahren.

Weiterlesen „„Einmal Sachertorte mit Schlagoberst bitte““

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑